Von Jens Schröder / Quelle: http://meedia.de/2016/03/31/bundesliga-so-koennte-eine-neue-vergabe-der-fernsehgelder-an-die-clubs-aussehen/

Aktuell werden die Einnahmen aus der TV-Inlandsvermarktung – in der aktuellen Saison 663 Mio. Euro – ausschließlich aufgrund des sportlichen Erfolgs in den jüngsten fünf Jahren verteilt. Die aktuellste Saison wird dabei am höchsten gewichtet, die vor fünf Jahren am niedrigsten. Genaue Erläuterungen finden sich u.a. auf fernsehgelder.de. Das meiste Geld bekommt so Bayern München, dahinter finden sich Dortmund, Leverkusen und Schalke. Aber selbst der Letzte der Wertung, Darmstadt 98, bekommt noch die Hälfte des FC-Bayern-Geldes.

Der Schweizer hat sich im Spiel bei Bayer Leverkusen (0:1) einen traumatischen Knorpelschaden zugezogen. Wie die Hanseaten miteilten, muss der 23-Jährige operiert werden.

Damit wird Drmic auch nicht mehr für den HSV spielen, die Hamburger hatten den Angreifer nur bis Sommer von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen.

"Werde auch diesen Kampf annehmen"

"Es tut mir unendlich leid, weil ich mit dem HSV in der Rückrunde eine Menge vorhatte. Jetzt werde ich den Jungs ganz fest die Daumen drücken", schrieb Drmic bei Facebook: "Ihr könnt euch denken, dass es mir gerade schwer fällt, optimistisch zu sein. Aber ich war immer ein Kämpfer und werde auch diesen Kampf annehmen, um möglichst bald wieder auf den Platz zurückzukehren."

Quelle: http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_77273560/josip-drmic-verletzt-fuer-hsv-profi-ist-die-saison-beendet.html

Tags: ,

Nicolas als Auflaufkind bei Spiel HSV-Ingolstadt am 27.02.2016

Nicolas ist seit dem 01.06.2011 Mitglied beim HSV und wechselte am 01.04.2015 in den HSV-Kids-Club. Jedes Jahr können sich die Mitglieder des Kids-clubs als Auflaufkinder für die HSV-Heimspiele bewerben. Eigentlich sind die Chancen ausgewählt zu werden relativ gering, da derzeit ca. 6500 Kinder im Kids-Club vom HSV Mitglied sind.

Als jedoch Ende Januar plötzlich ein Brief vom HSV kam war nach dem Öffnen die Freude riesengroß. Nicolas wurde tatsächlich ausgewählt, als Auflaufkind die HSV Spieler gegen Ingolstadt auf das Feld begleiten zu dürfen. Jetzt hieß es schnell Hotel buchen und den Reiseablauf nach Hamburg für das Wochenende Ende Februar in der Kürze der Zeit zu planen. Glücklicherweise klappte dies reibungslos. Nicolas konnte es gar nicht abwarten, bis das Wochenende endlich näherte.

Doch dann war es so weit. Wir fuhren am 26.02.2016 mit dem Auto nach Hamburg und checkten in unserem Hotel ein. Nicolas freute sich riesig auf den nächsten Tag. Am 27.02.2016 machten wir uns gegen Mittag mit der S-Bahn Richtung Stadion auf, da Nicolas bereits um 14.15 Uhr von den Kids-Club-Betreuern im Familienblock. abgeholt wurde. Natürlich gab es im Familienblock zuerst noch die standardmäßige Gesichtsbemalung mit der Raute durch die Kids-Club-Betreuer, bevor Nicolas dann von den Betreuern in den Kabinentrakt der Profis abgeholt wurde.

Es wurden Fotos mit Trainer Labbadia und dem Dino gemacht und ein bisschen mit den anderen Kiddis über den HSV und das folgende Auflaufen gequatscht. Dann ging es Richtung Spielertunnel, wo auf die Spieler gewartet wurde. Und tatsächlich hatte Nicolas auch dort Glück, denn er durfte mit dem Dino Hermann auflaufen. Das war natürlich toll, denn am liebsten wollte er neben René Adler oder dem Dino auflaufen , was sich nun tatsächlich erfüllte. Das Auflaufen war vor dieser Kulisse natürlich ein einzigartiges Erlebnis, was Nicolas so schnell nicht vergessen wird. Wir wissen ja schon wie die Stimmung beim Auflaufen der Mannschaft auf den Rängen rüberkommt, dann kann man sich vorstellen wie dieser Eindruck für Nicolas auf dem Platz war. Für Nicolas war es ein Traum, den er dann trotz des mauen Spiels gegen Ingolstadt, das wir nach dem Einlaufen im Familienblock verfolgten, nochmals träumen durfte, als er dann hundemüde aber glücklich um 19.30 Uhr in sein Hotelbett sank.

Am nächsten Morgen besuchten wir dann noch das Training der Profis und Nicolas konnte noch einige Fotos mit den Stammspielern machen und ergatterte auf seinem Trikot noch das Autogramm von seinem Lieblingsspieler René Adler. Es war ein rundum tolles HSV-Wochenende , was Nicolas so schnell bzw. nie vergessen wird. Die dazugehörigen Bilder könnt ihr auf unsere Homepage in der Mediathek wiederfinden.

 

Nicolas und Dino

 

© 2016 Rheingauer Riesling Raute - Design by SOFTCOM e.K https://www.softcom-bg.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen